Zertifikatskurse

Zertifikatskurs: Fachkraft für Inklusion

vom13.05.2019

bis10.03.2020


ANMELDEN

Kursnummer:

1907-2018

Dauer:

12 Tage von 8:30 - 16:30 Uhr

Dozenten:

  • Emmerl Dorothea, Dr.
  • Groll Gabriele

Preis:

994,00 €

Seit 2009 ist die Behindertenkonvention der Vereinten Nationen auch für Deutschland verbindlich. „Zweck dieses Übereinkommens ist es, den vollen und gleichberechtigten Genuss aller Menschenrechte und Grundfreiheiten durch alle Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten und die Achtung der ihnen innewohnenden Würde zu fördern" (Art.1/1). Aus diesem Grundsatz ergibt sich die Notwendigkeit der Inklusion. Das bedeutet, dass beispielsweise Kinder mit Behinderungen von Anfang an einbezogen und ihre Teilhaberechte geachtet werden.

Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert: Sie können nach Abklärung mit der Agentur für Arbeit einen Bildungsgutschein beantragen.
Kostenfreie Hotline für Arbeitnehmer: 0800-4 5555 00
Kostenfreie Hotline für Arbeitgeber: 0800-4 5555 20
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.arbeitsagentur.de/
(Bitte links unten auf KURSNET klicken)

Zusatzinformationen

Flyer zum Download

Durch die Weiterbildung erlangen Sie ein umfassendes Wissen und grundlegende Erkenntnisse über inklusives pädagogisches Arbeiten. Sie erwerben umfassende methodische Vorgehens- und Anwendungsweisen im Hinblick auf eine „inklusive" Umsetzung der pädagogischen Handlungspraxis mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter (zwischen null und sechs Jahren).

Neben der Erarbeitung des inklusiven Ansatzes stellen die professionelle Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern in Bezug auf das individuelle Kind einen wesentlichen Schwerpunkt dar.

  • Eine Kita (Kinderkrippe, Kindergarten) für alle Inklusions- pädagogische Ansätze, Grundlagen der gemeinsamen Erziehung und konzeptionelle Rahmenbedingungen
  • Rechtliche und strukturelle Grundlagen für die gemeinsame Erziehung und Bildung
  • Inklusionspädagogische Methodik
  • Der Bildungs- und Erziehungsplan unter dem Blickwinkel von Vielfalt und Unterschiedlichkeit
  • Begleitung von einrichtungsspeziischen Entwicklungspro- zessen, standardisierten Proilentwicklungen der Einrich- tung und persönliche Selbstevaluation
  • Kindliche Entwicklung, Lernen, Bildung und Unterschiede im Assistenzbedarf
  • Beobachtung und Dokumentation im Rahmen der InklusionInterdisziplinäre ZusammenarbeitKonkrete pädagogische Handlungspraxis im Umgang mit Vielfalt und UnterschiedlichkeitGestaltung von Übergängen und Zukunftsperspektiven

Zielgruppe

ErzieherInnen, Pädagogische Fachkräfte, KinderpflegerInnen von Kindertageseinrichtungen, Kinderkrippen, Kindergärten, Tagespflegekräften von Tagespflegeeinrichtungen, Fachaufsichten und Fachberatungen für Kindertageseinrichtungen

Hinweise

Informationen zum Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder zur Bildungsprämie des ESF (Europäischen Sozialfonds) finden Sie am Ende des Programms. Arbeitsunterlagen, Qualitätslisten und die begleitende Beratung unterstützen Sie beim Praxistransfer. Zur Erlangung des Zertiikats vertiefen Sie Ihr erworbenes Wissen und Ihre handlungspraktischen Fähigkeiten durch Hospitation sowie die Erarbeitung einer konkreten Praxissituation, beziehungsweise einer  inklusionspädagogischen Methodik, in Form einer Fach- beziehungsweise Projektarbeit.

Termine

Modul von/bis Datum Dauer
1. Block 13./14.05.19 2 Tage
2. Block 09./10.07.19 2 Tage
3. Block 04./05.10.19 2 Tage
4. Block 11./12.11.19 2 Tage
5. Block 13./14.01.20 2 Tage
6. Block 09./10.03.20 2 Tage