Zertifikatskurse

NEU! Der handlungsorientierte Ansatz der Erlebnispädagogik

vom19.09.2019

bis26.10.2019


ANMELDEN

Kursnummer:

1003-2018

Dauer:

6 Tage von 8:30 - 16:00 Uhr

Dozenten:

  • Haslbeck Diana

Preis:

560,00 €

Erlebnispädagogische Aktionen aktiv erleben, die Erfahrungen gemeinsames reflektieren und mit einem Methodenkoffer nach Hause fahren.

Inhalte

Die Erlebnispädagogik lebt von folgender Methode: Aktion – Reflexion – Transfer. Die TeilnehmerInnen werden in den 4 Tage unterschiedliche Methoden selbst erleben – drinnen und draußen. Die Aufgaben werden den Fähigkeiten- und Erlebnisnivea der TeilnehmerInnen angepasst. Keine Angst: Alle Aufgaben sind für alle problemlos machbar!

Zusatzinformationen

Mit viel Freude und Spaß wird die Gruppe verschiedene Kooperationsaufgaben gemeinsame lösen.
Es wird darauf geachtet, dass für die Aufgaben nur Materialien verwendet werden, die in den Einrichtungen vorhanden bzw. problemlos und günstig zu besorgen sind. Außerdem werden immer mehrere Anwendungsbeispiele für das jeweilige Material vorgestellt, bzw. gemeinsam erarbeitet. Es wird sich dabei ausschließlich um Angebote handeln, die von den Fachkräften ohne weitere, beispielsweise fachsportliche Ausbildungen durchgeführt werden können.

In anschließenden abwechslungsreichen Reflexionsrunden werden die Erfahrungen der Teilnehmerinnen zu Erkenntnissen bezüglich Kommunikationsstruktur, Entscheidungsfindung, Umgang mit Verantwortung, Hilfe geben und annehmen, etc.
Der entscheidende Schritt ist der letzte Schritt: Der Transfer in den eigenen beruflichen Alltag mit folgenden Fragestellungen:
„Welche Aufgaben kann ich mit meinen Kindern und Jugendlichen mit den Gegebenheiten in meiner Einrichtung durchführen?“
„Wie muss ich die selbst erlebten Aufgaben umgestalten, so dass sie für meine Kinder und Jugendlichen zwar eine Lern-Herausforderung, jedoch keine Überforderung sind?“
„Wie formuliere ich die Aufgaben ¢kindgerecht¢?“
„Was muss ich dabei sicherheitstechnisch beachten?“
„Wie gestalte ich anschließende Gesprächsrunden, so dass die Kinder und Jugendlichen individuelle Erkenntnisse aus ihren Erlebnissen gewinnen?“
„Wie kann es mir gelingen diese Erkenntnisse zu allgemeingültigen Lernerfahrungen für die Kinder und Jugendlichen zu machen, so dass sie in ihren sozialen und persönlichen Kompetenzen wachsen können?“

Wichtig dabei ist stets der Blick auf die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen – sowohl im körperlichen Bereich als auch im Hinblick auf die individuellen emotionalen Herausforderungen. Auch auf dieses Thema werden wir stets einen Blick haben.

Zielgruppe

Pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte von Kindertageseinrichtungen (Kindergarten, Hort), der Kinder- und Jugendhilfe und Tagespflegekräfte, Fach- und Ergänzungskräfte der Heilpädagogik, Grundschullehrkräfte

Termine

Modul von/bis Datum Dauer
1. Block 19./20./21.09.19 3 Tage
2. Block 24./25./26.10.19 3 Tage